Skip to main content
Share Funktion

Kameleoons most underrated features: Share Funktion

4 November 2021
Lesezeit : 
4 Minuten
Christoph Rottler
Christoph Rottler
Christoph Rottler leitet gemeinsam mit Natalie Schairer das 12-köpfige Consulting-Team bei Kameleoon in Deutschland. Darüber hinaus ist Christoph auch oftmals bei Pre-Sales-Terminen an Bord. Mit über 10 Jahren Erfahrung im Bereich A/B-Testing und Personalisierung hat Christoph hunderte von Conversion-Optimierungsprojekten von SEA/ SMA bis hin zu On-Page-Kampagnen durchgeführt und greift auf einen riesigen Erfahrungsschatz aus allen Branchen zurück.

Für unsere Artikelserie „Kameleoons most underrated features“ hat sich jeder unserer Consultants mit einem Kameleoon-Feature befasst, das seiner Meinung nach zu wenig Beachtung erhält. Im heutigen Artikel erfahrt ihr von Christoph mehr zur Share Funktion.

Heutzutage arbeiten viele verschiedene Teams, teilweise mit externer Unterstützung, in Unternehmen zusammen. Zusätzlich gibt es auch immer wieder Fälle in denen Agenturen, externe Berater oder Partner Einblicke in den Erfolg einzelner Testing-Kampagnen bekommen sollen.

Im Rahmen unserer Reihe “Most underrated features in Kameleoon” befassen wir uns heute mit einer Funktion, die es Optimierern ermöglicht die Früchte ihrer Arbeit weit über die Grenzen des eigenen Teams hinaus zu teilen.

1 Share-Funktion

Innerhalb des Reportings findet sich unter “Actions” ein Submenü, welches die Funktion beinhaltet:

Kameleoon Share Funktion

Im darauf folgenden Modal gilt es nun die passenden Einstellungen zu wählen:

Kameleoon Share Funktion

Hierbei ist es möglich lediglich die URL zu teilen, sodass jeder mit dem Link auf die Ergebnisse des Tests zugreifen - unser Rat an dieser Stelle ist jedoch mindestens ein Passwort zu vergeben, sodass eine zusätzliche Sicherheitsstufe eingebaut ist.

2 Was sind die Mehrwerte davon?

Während das Herunterladen von Reports, das Bereitstellen eigens erstellter Reports eine gute Möglichkeit bei Ende einer Kampagne darstellt, ist es mittels Share-Funktion möglich Stakeholdern bereits während dem Kampagnenverlauf Einblicke geben zu können. Somit ist es möglich ohne eigenes zutun immer aktuelle Zahlen vorzuhalten. Zusätzlich hilft es das Engagement von Stakeholdern außerhalb des CRO-Teams für das eigene CRO-Programm zu stärken, da sich diese Nutzer viel mehr eingebunden fühlen als zuvor.

Nutzer, die ohne Kameleoon-Account oder im nicht-eingeloggten Zustand, können folglich die Ergebnisse dieser Kampagne einsehen, Filter und Segmentierungen anwenden und zusätzlich auch Excel- bzw. PDF-Exporte der Kampagne erstellen.

Andere Möglichkeiten bleiben den Nutzern jedoch verwehrt. So ist es nicht möglich den Status eines Tests zu ändern - das Pausieren, Starten und Stoppen ist ausgeschlossen.

Darüber hinaus können Nutzer weder Änderungen an Zielen, dem Targeting oder der Traffic-Verteilung vornehmen. Somit handelt es sich bei den gegebenen Rechten lediglich um sogenannte “View”-Rechte.

 

Im nächsten Artikel unserer most underrated features Serie schreibt Isabel über unsere Alerts.

Du möchtest mehr über unser Tool und unsere Features erfahren? Kontaktiere uns!

Themen in diesem Artikel
Christoph Rottler
Christoph Rottler
Christoph Rottler leitet gemeinsam mit Natalie Schairer das 12-köpfige Consulting-Team bei Kameleoon in Deutschland. Darüber hinaus ist Christoph auch oftmals bei Pre-Sales-Terminen an Bord. Mit über 10 Jahren Erfahrung im Bereich A/B-Testing und Personalisierung hat Christoph hunderte von Conversion-Optimierungsprojekten von SEA/ SMA bis hin zu On-Page-Kampagnen durchgeführt und greift auf einen riesigen Erfahrungsschatz aus allen Branchen zurück.
Neuer Call-to-Action
Empfohlene Artikel